Angebote in Existenzieller Pädagogik

Angebote in Existenzieller Pädagogik

FORTBILDUNG:
Einführung in die Existenzielle Pädagogik für Existenzanalytiker*innen
Zeit:
Do, 29.04.2021, 14:30-18:30
Fr, 30.04.2021, 09:00-17:00
Referentin: Mag.a Dr.in Eva Maria Waibel
Ort: Großraum Wien
Kosten:
Mitglieder der GLE-Ö: € 180.-
Nicht-Mitglieder der GLE-Ö: € 190.-
Anmeldung: waibelevamaria@gmail.com

Diese Fortbildung umfasst 12 Unterrichtseinheiten.

Wie schaut eine Pädagogik aus, die auf den Grundlagen der Existenzanalyse und Logotherapie beruht? An diesem Wochenende werden die wesentlichen Anknüpfungspunkte zur Existenziellen Pädagogik aufgezeigt und was das alles für die pädagogische Praxis sowie Schule und Unterricht bedeutet.
->Weitere Infos finden Sie unter -->


SEMINARE:
Einführung in die Existenzielle Pädagogik für alle Interessierten
Zeit:
Fr, 23.04.2021, 14:00-18:00
Sa, 24.04.2021. 09:00-17:00
Referentin: Mag.a Dr.in Eva Maria Waibel
Ort: Großraum Wien
Kosten:
Mitglieder der GLE-Ö: € 180.-
Nicht-Mitglieder der GLE-Ö: € 190.-
Anmeldung: waibelevamaria@gmail.com

Dieses Seminar umfasst 12 Unterrichtseinheiten.

Die Existenzielle Pädagogik, die auf den Grundlagen von Viktor Frankl und Alfried Längle aufbaut, will Kinder und Erziehende stärken und sie zu einem Leben mit innerer Zustimmung befähigen.
->Weitere Infos finden Sie unter -->


Lernen mit innerer Zustimmung
Zeit:
Fr, 23.04.2021, 14:00-18:00
Sa, 24.04.2021. 09:00-17:00
Referent*in: Mag.a Veronika Möltner, BEd & Dipl.-Päd. Mag. Thomas Happ
Ort: Raum Salzburg
Kosten:
Mitglieder der GLE-Ö: € 110.-
Nicht-Mitglieder der GLE-Ö: € 120.-
Anmeldung: veronika.moeltner@gmail.com

Die Existenzielle Pädagogik will die Bedeutsamkeit von Person und innerer Zustimmung für die Lebensgestaltung und somit auch für Bildungsprozesse aufzeigen. Der Bezug auf das je Einzigartige und Einmalige in jedem Kind und jedem Jugendlichen ist als richtungsweisende Grundlage für die Personbezogenheit von Lehr-, Lern- und Bildungsprozesse essentiell. In diesem Seminar soll aufgezeigt werden, dass dort, wo Lernende mit Lerninhalten in eine (emotionale) Berührung kommen und diese in ihr Erleben integrieren, ein Wert für sie erfahrbar werden kann. Und in weiterer Folge aus dem Wert, der sich einstellt, ein Wollen werden kann, eine innere Zustimmung zum Lernen.
->Weitere Infos finden Sie unter -->


Psyche macht Dynamik
Zeit:
Fr, 19.11.2021; 14:00-18:00
Sa, 20.11.2021; 09:00-17:00
Referent*in: Mag.a Veronika Möltner, BEd & Dipl.-Päd. Mag. Thomas Happ
Ort: Raum Salzburg
Kosten:
Mitglieder der GLE-Ö: € 110.-
Nicht-Mitglieder der GLE-Ö: € 120.-
Anmeldung: veronika.moeltner@gmail.com

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen kann außerordentlich freudvoll und bereichernd
sein, manchmal aber geraten selbst die einfühlsamsten Pädagoginnen und Pädagogen an
ihre Grenzen. Dann beispielsweise, wenn sich Kinder und Jugendlich ein ihrem Verhalten von einer unsichtbaren Kraft getrieben zeigen und scheinbar grundlos von ihren Emotionen übermannt werden. Dann hat die Psychodynamik übernommen und das Kind bzw. der Jugendliche befindet sich im „Überlebensmodus“.
->Weitere Infos finden Sie unter -->